Billigste Krankenkasse Unterschächen 2023 finden | Jetzt Krankenkassen vergleichen

Die Prämien für die Krankenkasse werden 2023 in Unterschächen kräftig in die Höhe gehen. Machen Sie jetzt den Krankenkassenvergleich und finden Sie günstige Krankenkassenprämien fürs 2023!

Prämienrechner kann erst ab Bekanntgabe mit den Prämien 2023 rechnen

Bitte beachten Sie: Wenn Sie in Unterschächen die Krankenkasse wechseln möchten, dann rechnet unser Prämienrechner bis zur Veröffentlichung der neuen Prämien Ende September durch das BAG mit den Prämien des laufenden Jahres. Erst danach dürfen die Krankenkassenprämien für 2023 verwendet werden.

Krankenkassenvergleich 2023 in Unterschächen kann sich rechnen

Ein Krankenkassenvergleich für 2023 lohnt sich. Wie in der ganzen Schweiz steigen die Prämien auch in Unterschächen stark an. Alle Krankenversicherer müssen im KVG (Grundversicherung) das gleiche Angebot abdecken. Die Krankenkassenprämie wird deshalb stets für dieselben Leistungen bezahlt.

Die Prämienhöhe hängt von verschiedenen Faktoren ab. Gewählt werden können die die Jahresfranchise und das Modell (Traditionell, Hausarzt, Telmed oder HMO). Bei diesen Faktoren haben Sie den grössten Einfluss auf Ihre Kosten für die Krankenkasse. Wo Sie zuhause sind und wie alt Sie sind spielt zusätzlich eine Rolle.

Jeder Krankenversicherer hat für alle möglichen Kombinationen der oben genannten Faktoren eine individuelle Tarifstruktur. Deshalb zahlt es sich aus, Ihre individuellen Bedürfnisse in unserem Krankenkassenrechner abzubilden und zu schauen, welche Krankenkasse dafür die günstigste Krankenkassenprämie für 2023 anbietet.

So geht ein Krankenkassenwechsel in Unterschächen

Falls Sie per 31. Dezember einen Kassenwechsel machen wollen, gibt es einige Punkte zu beachten. In einem ersten Schritt empfehlen wir Ihnen immer, einen Krankenkassen Prämienvergleich zu machen und zu sehen, wie viel Sie im im 2023 einsparen können. Denn wenn Sie bereits die tiefste Krankenkassenprämie haben und mit der momentanen Krankenversicherung zufrieden sind, macht ein Versicherungswechsel keinen Sinn.

Die Krankenkassenprämien müssen vom Bundesamt für Gesundheit genehmigt werden. Die Veröffentlichung geschieht spätestens am 30. September. Danach müssen alle Kassen ihre Versicherten bis spätestens am 31. Oktober über die neuen Versicherungsprämien für 2023 informieren.

Damit es mit dem Wechsel der Krankenversicherung funktioniert, muss die Kündigung Ihrer Versicherung bis spätestens am 30. November bei Ihrer aktuellen Krankenversicherung eingetroffen sein. Es gilt nicht das Datum des Poststempels! Deshalb ist es wichtig, das Kündigungsschreiben als eingeschriebenen Brief abzusenden.

Falls Sie im traditionellen Versicherungsmodell grundversichert sind und eine Franchise von 300.- haben, ist ein Wechsel der Grundversicherung auch per Ende Juni erlaubt. Für dieses Szenario besteht eine Kündigungsfrist von 3 Monaten, d.h. Ihre Kündigung muss unbedingt bis zum 31. März bei der Kasse eingegangen sein.

Eine Übersicht aller Krankenversicherer der Schweiz finden Sie unter diesem Link.

Das könnte Sie auch interessieren

Günstigste Krankenkasse Schweiz

Günstigste Krankenkasse 2023 finden - so geht's

Wenn Sie wissen möchten, welches die günstigste Krankenkasse für Sie ist, dann müssen Sie diesen Artikel lesen. Erfahren Sie welche Faktoren die Krankenkassenprämie 2023 beeinflussen und machen Sie den Prämienvergleich!

Krankenkassenvergleich machen und beste krankenkasse sichern

Welches ist die beste Krankenkasse der Schweiz 2023?

Ist die beste Krankenkasse einfach diejenige, welche die günstigsten Prämien hat? Umfragen zur Kundenzufriedenheit zeigen genau das Gegenteil! Lesen Sie hier, welche Krakenkassen von Kunden aus der Schweiz am besten bewertet wurden

{Warum die günstigste Krankenkasse in Unterschächen nicht automatisch die beste ist|Die günstigste ist nicht immer die beste Krankenkasse in Unterschächen

Mehrere Krankenkassenportale befragen alle Jahre wieder mehrere tausend Personen, wie es um die Zufriedenheit mit der Leistung ihrer Krankenkasse steht. Wenn man sich die Ergebnisse anschaut, sieht man schnell, dass die billigsten Krankenkassen in diesen Umfragen am schlechtesten platziert sind.

Die Assura landet gar bei sämtlichen betrachteten Meinungsumfragen am Tabellenende. Exakt diejenige Krankenkasse, welche beim Prämienvergleich oft mit der tiefsten Krankenkassenprämie resultiert. Ein klarer Hinweis darauf, dass die Wahl der richtigen Krankenversicherung nicht nur von der Versicherungsprämie abhängig gemacht werden sollte.

Schauen Sie selber nach, welche Krankenkassen am besten abgeschnitten haben.

Ihre Bewertung für diesen Beitrag