Günstige Prämien für 2017 finden

Vergleichen Sie jetzt die Krankenkassenprämien 2017 in der Schweiz und holen Sie sich unverbindliche Offerten mit unserem Prämienrechner:

Weshalb Krankenkassen vergleichen in der Schweiz sich lohnt

Welche Leistungen in der obligatorischen Grundversicherung der Krankenkasse in der Schweiz abgedeckt sein müssen, ist gesetzlich geregelt. Alle Krankenversicherer müssen den selben Leistungsumfang übernehmen, und dürfen ausdrücklich keine darüber hinausgehenden Leistungen vergüten. Mehr zu diesem Thema finden Sie auf der offiziellen Homepage des Bundesamtes für Gesundheit.

Günstige Krankenkasse SchweizDie bezahlten Leistungen sind demnach bei der Grundversicherung bei jeder Krankenkasse dieselben. Genau deswegen lohnt es sich, jedes Jahr wieder zu vergleichen, welche Krankenkassen für das kommende Jahr die günstigsten Versicherungsprämien für ihren Wohnort anbieten. Geben Sie einfach Ihre Daten in unseren Prämienrechner ein und überprüfen Sie, ob Sie auch im nächsten Jahr noch bei der richtigen Krankenkasse versichert sind!

Wie wird die Krankenkassenprämie 2017 berechnet?

Krankenkassenprämie 2017 SchweizDie Krankenkassenprämie 2017 hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Prämien für die Grundversicherung variieren von Kanton zu Kanton. Abhängig davon, auf welchem Niveau die Krankenkassenprämien generell in Ihrem Wohnkanton sind, bezahlen Sie mehr oder eben weniger als der Schweizer Durchschnitt. Darauf haben Sie als Versicherungsnehmer keinen Einfluss, es sei denn Sie sind bereit, extra deswegenIhren Wohnort zu wechseln. Ebenso wichtig für die Prämienberechnung ist das Alter des Versicherungsnehmers. Je älter Sie sind, umso höher sind die Kosten für die Prämie.

Ein Faktor den Sie selber beeinflussen können, ist die Jahresfranchise. Diese bewegt sich bei Erwachsenen im Bereich von Fr. 300.- und Fr. 2500.-, bei Kindern zwischen FR. 0 und Fr.600.-. Als Franchise versteht man diejenigen Kosten, welche der Versicherungsnehmer pro Jahr selber tragen muss. Erst ab dem Zeitpunkt an dem Ihre Arztrechnungen die gewählte Franchise Jahresfranchise} übersteigen, haben Sie bei Ihrer Krankenkasse Anspruch auf Rückvergütung. Wenn Sie also zu den auserwählten Personen gehören, die selten krankheitshalber einen Arzt aufsuchen müssen, macht es sich bezahlt, eine höhere Franchise auszuwählen, weil dadurch die monatliche Prämie deutlich tiefer ausfällt.

Krankenkasse wechseln in der Schweiz – Dies müssen Sie beachten

Prämienvergleich Krankenkasse SchweizSie haben die Krankenkasse ausfindig gemacht, welche} Ihnen für das Jahr 2017 die günstigste Krankenkassenprämie anbieten kann}? Dann sollten Sie baldmöglichst den Kassenwechsel in die Wege leiten. Dabei gilt es die folgenden Punkte zu berücksichtigen:

Wechsel der Kasse per 1. Juli:

Ein Wechsel der Krankenkasse per 1. Juli ist für Sie nur dann möglich, wenn Sie eine Grundversicherung mit ordentlicher Franchise haben. Diese Franchise liegt bei Erwachsenen bei 300 Franken, bei Kindern bei Kindern CHF 0 pro Jahr. Darüber hinaus muss Ihre Krankenversicherung die freie Auswahl des Leistungserbringers beinhalten. Falls dies bei Ihnen der Fall ist, gilt für Sie eine Kündigungsfrist von drei Monaten, das bedeutet Ihr Kündigungsschreibenmuss zwingend bis zum 31. März bei Ihrer Krankenkasse eingetroffen sein.

Kassenwechsel per 1. Januar:

Ihre Krankenversicherung muss Ihnen zwingend bis zum 31. Oktober bekannt geben, wie hoch die Krankenkassenprämie für das Folgejahr sein wird. Sie haben danach bis zum 30. November Zeit, Ihre jetzige Krankenkasse ordentlich zu kündigen. Eine Kündigungsvorlage finden hier. Aufgepasst: Für die fristgerechte Kündigung gilt nicht das Datum des Poststempels! Ihre Kündigung muss bis zum Stichtag bei Ihrer Krankenkasse eingegangen sein!